Kirchenwahl 01.12.2019

Am 1. Advent finden in ganz Baden-Württemberg Kirchenwahlen statt. In unserer Gemeinde wird der Kirchengemeinderat für die Jahre 2020 bis 2025 neu gewählt.

Hier stellen sich die Kandidierenden vor:

Christian Bauer, 42 Jahre

Mit der Kirchengemeinde bin ich – in Ittersbach getauft und aufgewachsen – schon Zeit meines Lebens eng verbunden. Seit meiner Konfirmation habe ich mich an unterschiedlichen Stellen, vor allem aber in der Kinder- und Jugendarbeit, ehrenamtlich engagiert. In der gesamten ablaufenden Wahlperiode, also seit sechs Jahren, bin ich bereits im Kirchengemeinderat gewesen. Die Kinder- und Jugendarbeit, Kirchenmusik, die Öffentlichkeitsarbeit, Gottesdienstgestaltung, aber auch organisatorische Aufgaben im Hintergrund sind Bereiche, mit denen ich mich besonders gerne und intensiver beschäftigt habe. Dabei habe ich mehrfach die Erfahrung gemacht, dass ich Talente mitgegeben bekommen habe, die gerade im Kirchengemeinderat sinnvoll eingesetzt werden können. In der aktuellen, besonders herausfordernden Phase der Vakanz werden vor allem mein Organisationstalent und meine langjährigen Einblicke in verschiedene Bereiche der Gemeinde hilfreich sein.

Annemarie Benz, 67 Jahre

Da ich von meiner Freundin Silvia erfahren und auch im Einblick gelesen habe, dass der Kirchengemeinderat dringend Mitglieder braucht, habe ich mich dazu entschlossen, mich dieser Herausforderung zu stellen. Gemeinschaft und Vertrauen sind mir sehr wichtig.
Ich bin verheiratet und habe drei erwachsene Söhne. Ich bin gelernte Einzelhandelskauffrau und jetzt im Rentenalter.
Seit 1989 leben wir in Karlsbad und wohnen seit 1998 in Ittersbach.
Ich freue mich auf meinen neuen Arbeitsbereich.

Lucian Eller, 33 Jahre

Ich bin verheiratet und habe einen Sohn.
Wir sind letzten Sommer nach Ittersbach gezogen und fühlen uns im Ort und der Kirchengemeinde herzlich willkommen. Ein erster Höhepunkt war für uns die Taufe unseres Sohnes David vergangenen November.
Aufgewachsen bin ich als Pfarrerssohn in Tübingen und Stuttgart. Sehr prägend war für mich meine Zeit als Mitglied der Stuttgarter Hymnus-Chorknaben. Meine Liebe zum Singen habe ich zum Beruf gemacht und arbeite als Sänger und Gesangspädagoge. Liturgie, Choralsingen und die große Tradition protestantischer Kirchenmusik im Gottesdienst haben schon als Kind großen Eindruck auf mich gemacht und sind bis heute prägend für meinen Glauben.
Als Mitglied des Kirchengemeinderats möchte ich meine Fähigkeiten in den Dienst der Sache stellen und bin gespannt, welche gemeinsamen Themen, Ziele und Hoffnungen uns Raum geben, das Leben in und um unsere Kirche herum zu entwickeln.
Ich danke für Ihr Vertrauen!

Silvia Meister, 54 Jahre

Ich bin in Ittersbach als viertes von sechs Kindern auf die Welt gekommen und aufgewachsen. Vielen bin ich bekannt, aber trotzdem möchte ich mich kurz vorstellen. Ich bin verheiratet und habe drei, zum Teil schon erwachsene, Kinder. Seit fast 30 Jahren bin ich in meinen erlernten Beruf als Kauffrau in der Grundstücks- und Wohnungswirtschaft in einer Hausverwaltung in Karlsruhe beschäftigt.
Durch viele Aktivitäten wie Jugendtreff, Kirchenchor, Step by Step, Kindergarten, Schule und Konfirmationen meiner Kinder habe ich die tolle Gemeinschaft in Ittersbach immer wieder erleben dürfen. Insbesondere nach unserem Hausbrand im Jahre 2000 haben wir erlebt, was es heißt in unserem Dorf zu Hause zu sein. Noch heute verursacht es bei mir eine Gänsehaut über so viel Hilfsbereitschaft, Zuwendung und dem Gefühl, nicht alleine zu sein.
Nachdem unsere Tochter konfirmiert wurde, ist nunmehr der Zeitpunkt für mich bekommen, etwas an unser Dorf zurück zu geben. Eine aktive und lebendige Gemeinschaft kann meiner Meinung nach nur funktionieren, wenn die Bewohner diese aktiv mitgestalten.
Ich würde mich daher freuen, wenn ihr/Sie mich hierbei unterstützt(en). Für Fragen, Anregungen oder Kritik bin ich offen. Geht einfach auf mich zu!
Eins meiner liebsten Hobbies ist die Gospelmusik. Hier habe ich erfahren, dass die Liebe Gottes lebendig, fröhlich, heiter, zum Teil auch überschäumend, aber auf jeden Fall verlässlich ist. In einem Lied heißt es: Jesus, he loves me, yes, he loves us (Jesus, er liebt mich, ja, er liebt uns).

Vivien Neye, 41 Jahre

erlernter Beruf: Winzerin

Susanne Veil-Bauer, 43 Jahre

Seit gut 11 Jahren wohne ich jetzt mit meinem Mann Stefan und meinen drei Jungs Simon, Moritz und Felix in Ittersbach und wir fühlen uns hier richtig wohl und heimisch.
Ich bin Grund-und Hauptschullehrerin, doch aktuell arbeite ich als Vorsitzende eines Personalrats in der Beratung und Vertretung von Lehrkräften und bin deshalb vom Unterricht freigestellt.
Schon seit vielen Jahren bin ich immer mal wieder in verschiedenen Bereichen der Kinder- und Jugendarbeit der Ittersbacher Kirchengemeinde aktiv, zuletzt habe ich das Konfi 3-Projekt im Frühjahr 2019 organisiert. Gerade die Arbeit mit Kindern und Jugendlichen liegt mir sehr am Herzen.
Als ich gefragt wurde, ob ich mir die Kandidatur für den Kirchengemeinderat vorstellen kann, war ich zunächst zögerlich, ob ich neben meiner Berufstätigkeit und den drei Kindern eine solche Aufgabe noch schaffe. Da mich die Arbeit im Kirchengemeinderat aber sehr interessiert, habe ich mich entschlossen zu kandidieren und  freue mich nun darauf, mich intensiver einzubringen und das Leben der Ittersbacher Kirchengemeinde aktiv mitzugestalten.

Bitte unterstützen Sie die Kandidierenden mit Ihrer Stimme!

Alle Gemeindemitglieder sollten mittlerweile ihre Wahlunterlagen erhalten haben. Sofern das nicht der Fall ist, wenden Sie sich bitte an den Vorsitzenden des Wahlausschusses Harald Ochs (Telefon 07248 1491 oder E-Mail).

Sie dürfen bis zu sechs Stimmen vergeben, allerdings jedem bzw. jeder Kandidierenden höchstens eine. Die Wahlbriefe können Sie bis 29.11.2019 zu den jeweiligen Öffnungszeiten in die Wahlurnen in der Brunnen-Apotheke, VR-Bank-Filiale oder im Evangelischen Kindergarten einwerfen. Ebenfalls ist die Abgabe bis zum 01.12.2019 jeweils sonntags nach dem Gottesdienst in der Kirche möglich. Rund um die Uhr bis spätestens Sonntag, 01.12.2019, 16:00 Uhr, können Sie Ihren Wahlbrief auch im Briefkasten am Pfarrhaus einwerfen. Am Sonntag, 01.12.2019, findet dann ab 16:00 Uhr die öffentliche Auszählung im Saal des Gemeindehauses statt.

Vielen Dank für Ihre Beteiligung!